„Prochaska“ und die Hand wird warm!

Ein Experiment von 1937 zeigte, wie sich auch menschliche Körperreaktionen klassisch konditionieren lassen. Im Anschluss an die Konditionierung genügte ein Signalwort („Prochaska“) und die Hautemperatur der Versuchspersonen veränderte sich.

Hand in WasserRoderick Menzies (1937) legte eine Hand seiner Versuchspersonen in einen Behälter mit Eiswasser. Daraufhin veränderte sich die Hauttemperatur an der anderen Hand. Dies ist ein aus der Physiologie seit Langem bekannter Vorgang. Während dieser Prozedur aber flüsterte Menzies den Versuchspersonen das (im Englischen) bedeutungslose Wort „Prochaska“ ins Ohr. Nachdem der unbedingte Reiz des Eiswassers an der einen Hand und das Flüstern des bedingten Reizes „Prochaska“ mehrere Mal gepaart worden waren, testet Menzies seine Versuchspersonen ohne dass diese eine Hand in Eiswasser legen mussten. Nun genügte allein das Flüstern von „Prochaska“, um bei den Versuchspersonen einer Änderung der Temperatur der Hände zu bewirken. Klassische Konditionierung hatte stattgefunden.

Gedenktafel für Georg Prochaska am Jesuitenkolleg in ZnaimMurray Sidman (2012) merkt an, dass Menzies, der vermutlich einen tschechische „Migrationshintergrund“ hatte, das Wort „Prochaska“ nicht ohne Grund gewählt haben könnte. „Prochaska“ ist nämlich der Name eines berühmten tschechischen Arztes, Georg Prochaska (1749-1820).

Literatur

Menzies, Roderick. (1937). Conditioned vasomotor responses in human subjects. Journal of Psychology, 4, 75-120.

Sidman, Murray. (2012). Unsolved puzzles: Where to find them? European Journal of Behavior Analysis, 13(1), 137-140.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichte, Verhaltensanalyse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s